Sonntag, 7. August 2022

Schmetterling

 Dir einen fahren in den Ferien in den Urlaub, wir zu Ikea 😂

So könnte man das kurz beschreiben und finanziell war unser Ferienprojekt auch gar nicht so viel kleiner!

Vorab, danke fĂŒr die lieben Nachrichten und tut mir, dass ich nicht zum Beantworten kam, nun erklĂ€re ich auch gleich warum das so ist.

Mein Anstoß löste einen Tsunami aus und irgendwie fĂŒhle ich mich ja schon irgendwie, nach wie vor, wie so ein kleiner Schmetterling. 

Zwar weiß ich noch nicht genau wo meine Reise hin geht, aber ich gehe Schritt fĂŒr Schritt und schaue was das Leben fĂŒr mich bereit hĂ€lt, denn es kann nur besser werden.

Wir haben möbeltechnisch in der Wohnung nicht viel verĂ€ndert, eigentlich nur ein neues Sofa gekauft (meine GĂŒte sind bequeme und zugleich schöne Sofas teuer!) und dann passten die VorhĂ€nge nicht mehr und und und, man kennt das vermutlich und das Sofa ist grĂ¶ĂŸer, als das alte, also mĂŒssen neue Beistelltische her usw.

Jedoch waren auch das nur kleinere VerĂ€nderungen. Wir haben viele Dinge aussortiert und umsortiert, vor allem umstrukturiert. Monsieur ist sehr gut darin. Weit waren recht hĂ€ufig bei Obi und haben stapelbare, durchsichtige Kisten gekauft, die aus einem System stammen, dass dadurch besticht, dass alles zusammen  kleinere Kisten fĂŒr rein, abteiler, Schalen usw., alles sehr praktisch und eben, dass sie durchsichtig sind, so dass  man reinsehen kann ich man nicht, wie bei Ben stylischen und schönen, die wir vorher in unserer Kammer hatten, immer erst nachsehen musst.

Aber das sind alles Puzzleteile.

Wir haben unser Leben entrĂŒmpelt, neu strukturiert und schöner gemacht, in jedem Raum und Bereich.

Im Alltag sammeln sich schlechte Angewohnheiten an, man merkt es nicht.

Kleines Beispiel: im Bad haben wir wir zwei Anlagen schön auf der Badewanne stehen gehabt, in die  man immer so sein Duschgel, Shampoo, Zeug reinstellt. Sie haben Löcher unten drin, damit das Wasser abfließen kann, aber darunter sammelt sich immer Schnodderrotze und man muss regelmĂ€ĂŸig daran denken es sauber zu machen. Wenn man mal zu spĂ€t dran ist, stinkt es und ist ekelhaft und schwerer wegzubekommen und weil die Dinger drauf stehen, sieht  man es nicht *wĂŒrg

Ich hĂ€tte viel frĂŒher mal daran denken sollen, einfach diese tollen Saugnapfablageeckschalendinger von Ikea zu kaufen. Das schwebt nun in der Ecke ĂŒber der Wanne und man wischt einfach mal drĂŒber und fertig!

Seelenhygiene.

Man muss auch immer schauen, was man in sich anlagert.

In meinem Fall, muss ich darauf achten, wie ich mit mir umgehen lasse.

Ich neige dazu, mir zu viel gefallen zu lassen.

Dann kommt von Monsieur, dass ich aber auch gemein zu ihm bin. Stimmt. Wenn er mich nicht gut behandelt, neige ich dazu, unzufrieden zu sein und das meinen Partner spĂŒren zu lassen. Dann kann man sagen, es ist menschlich und verstĂ€ndlich, aber so möchte ich nicht sein. Nur weil ich schlecht behandelt werde, muss ich es nicht auch zurĂŒck geben. Ich muss dem Anderen meinen Honig uns Maul schmieren, jedoch kostet Freundlichkeit nichts, höchstens MĂŒhe 😊

Jedenfalls habe ich alles mögliche umgerĂ€umt und umstrukturiert und rausgeschmissen und dĂŒnn gemacht!

Leider blieb der Alltag ja noch ebenso anstrengend, also 3x am Tag mit dem Hund raus und weil gefĂŒhlt alle im Urlaub waren, habe ich noch eine Katze zeitaufwĂ€ndig betreut und der Haushalt musste ja trotzdem gemacht werden, also WĂ€sche waschen, aufhĂ€ngen usw., dann auch noch die Hitze und ich hatte kaum eine Pause oder ruhige Minute.

Morgens aufstehen, Morgentoilette, Hund, frĂŒhstĂŒcken, Wohnung, Haushalt, was auch immer, Hund, Essen Haushalt, Wohnung oder so, abends Hund, bettfein machen schlafen und von vorne. Dazwischen einkaufen bei Ikea, Katze versorgen und soziale Kontakte, was halt so ansteht. Da war keine Zeit fĂŒr nichts und keine Zeit zum nachdenken.

Heute ist aber der große Tag!

Ein paar Sachen kommen ins Auto, die fahren wir morgen zum Oxfam Laden, dann Staub wische ich nochmal alles, sauge und wische den Boden, dann mĂŒsste ich fertig sein und dann kann mich nichts mehr von meinem Buch und einem Eistee fern halten!!!!


Und was  danach kommt?

Das zeigt mir das Leben und vielleicht Monsieur…



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen