Sonntag, 6. Januar 2019

Profiltext vom 06.01.19

TPE ist meine Lebensform, aber nicht weil ich sie mir ausgesucht habe, sondern weil ich nicht anders kann, weil ich durch und durch Sklavin bin und mir keine andere Beziehungsform vorstellen kann, in der ich glücklich wäre.
TPE klingt erst einmal einfach, gerade für den aktiven Part, traumhaft. Man sagt, sie folgt, wow!
Aber ist es das auch wirklich?
Übersieht man dann nicht vielmehr die Verantwortung, den Zeitaufwand, die Mühe und Geduld die es kostet?
Man hat es mit Menschen zu tun, die Bedürfnisse haben und keine Gegenstände sind, die man einfach mal benutzt und dann wieder ablegt bis zum nächsten mal und egal wie man sich fühlt, ist da doch diese bohrende Verpflichtung dem anderen gegenüber.
Ohne (m)einen Herrn gehe ich kaputt, funktioniere ich nicht, kann ich nicht ich sein und bin ich nicht handlungsfähig, denn meine Erfüllung, mein pures Glück liegt darin dienen zu dürfen, den Weg gezeigt zu bekommen und folgen zu dürfen. Daraus ziehe ich meine Energie, denn das ist mein Dasein und meine Erfüllung.
TPE beginnt, wo der Spaß endet war mein Motto und ist es noch, dennoch macht doch auch genau das Spaß und bringt Stolz. Über seinen Schatten springen, Grenzen verschieben und wachsen, lernen, größer werden.
Nur als Sklavin kann ich sein.



Keine Kommentare:

Kommentar posten