Donnerstag, 19. März 2020

Kleiner Ausflug



Das Bild ist eigentlich nur da, weil es Tradition hat, dass eins dabei ist, aber es ist quasi aus dem Archiv, denn im Moment schlägt mein Herr mich nicht, da er mich noch etwas schont (etwas, denn Schläge mit dem Slapper auf die *piep* gab es sehr wohl), aber *applaudiert innerlich* ich darf wieder angekettet schlafen, nicht mehr aufs Sofa und es gibt wieder unsere Rituale!

Das alles beruhigt mich ungemein und es geht mir auch wesentlich besser.

Ich bin sehr froh, dass ich einen so tollen Herrn habe!

Als ich krank war, er ziemlich alleine war, weil ich nur schlief, schrieb er weiter an seinem Regelwerk und präsentierte es mir ganz stolz. Leider war ich zu müde, um es ordentlich zu bewundern. Ich gab mir alle Mühe, aber es war zu wenig und ich war innerlich so froh, dass er sich dennoch, obwohl ich ja weg fiel, mit unserer Beziehung und den Umgangsformen auseinander setzt.

Er gibt sich sehr viel Mühe mit den Büchern und das erkennt man auf den ersten Blick. Mein Herr bringt da etwas wirklich schönes zu Papier, in sehr eleganter Form :)

Überhaupt war mein Tag heute wundervoll!

Wir wachten auf, trödelten im Bett herum, hatten Sex, dösten mit schöner Musik. Wobei, also ich hatte meinen Orgasmus auf dem Boden, Gesicht im Teppich und er hatte Sex mit mir im Bett, müsste es genauer heißen :)
Dann stieg ich aus dem Bett, kniete mich weit gespreizt vor ihm nieder, reckte mein Ärschle besonders hoch, um ihm zu gefallen und wartete ab :)
Mein Herr kraulte meinen Kopf, sagte mir nette Worte, Komplimente, streichelte mich und stellte seinen Fuß auf mir ab. Meistens führt er Monologe dabei, ich genieße derweil, höre zu und blühe innerlich auf :)

Sehr passend kam der Paketbote noch bevor die warmen Brötchen auf dem Tisch standen an und hatte meine Überraschung abgeliefert. Mein Herr beklagte sich, dass sein recht exklusiver Kaffee gerade nicht verfügbar ist und so hatte ich ihm ein 5er Probierpack von edlen Kaffeesorten bestellt. Er freute sich wie erhofft und wir testeten so gleich einen davon :)


Das Frühstück ist irgendwie immer etwas Besonderes, wenn die Zeit es zulässt. Wir sitzen zusammen da, reden oder hören ein Hörbuch, entspannen, besprechen den Tag, erklären uns gegenseitig wie lecker der neue Käse ist und dergleichen. Die Harmonie tankt mich immer aufs Neue auf :)


Dann ein wenig Haushalt, dies und das und nachdem ich ein wenig auf dem Bodenkissen entspannen durfte, fuhr mein Herr mich spazieren :)

Raus in die Natur gehen ist im Moment sehr schwierig, da es so viele machen, als dass man nicht drum herum kommt anderen Menschen über den Weg zu laufen, aber er fuhr einfach ein wenig mit mir herum, mit lauter Musik, geöffneter Dachluke und natürlich der Leine am Halsband.
Es war schön, ein kleiner Ausflug raus aus dem Alltag, ein wenig Urlaub für die Augen, für die Seele :) Für diese Möglichkeit und den Einfall und die Umsetzung feiere ich ihn innerlich auch noch jetzt.

Dann zauberte ich eine verdammt leckere Pizza und wir schauen nun noch ein wenig Babylon Berlin.
Vor Corona sahen wir kaum noch fern, aber im Moment haben wir es für uns zurück entdeckt.

Ich auf meinem Kissen vor seinen Füßen, er krault mich mal, selten beugt er sich sogar zu mir herunter und umarmt mich :)


Total happy, weil ich fast wieder gesund bin, überglücklich, stolz und so dankbar, weil ich meinen Herrn innerlich so verehre.

Vielleicht sollte ich mir angewöhnen es ihm, von mir heraus, nicht von ihm aufgefordert, beim Ritual deutlich zu sagen, denn im Moment haben wir kein Mantra mehr, da alles umstrukturiert und umgestaltet wird und er es dennoch wissen sollte :)




Keine Kommentare:

Kommentar posten