Sonntag, 16. August 2020

Meerjungfrau







Mein Haustierchen ist eine kleine Meerjungfrau. Am Wasser aufgewachsen liebt sie die kühlen Fluten und das Schwimmen. Im Sommer gehen wir daher gerne an einen Badesee oder ins Freibad. Dieses Jahr hat uns Corona das gehörig verhagelt; gerade im Freibad ist uns das Risiko der Ansteckung zu groß.

Aber nicht nur in Freibad und Badesee ist Haustierchen in ihrem Element; auch in der Badewanne fühlt sie sich ausnehmend wohl. Und ich mag es gerne, sie zu baden und zu waschen. Es ist eins der Highlights unseres Zusammenlebens, wenn ich ihre Haare wasche und dann den Conditioner einmassiere. Im Bad wird meine Sklavin ganz weich. In diesen Momenten, wenn ich sie so weich und schutzbedürftig vor mir sehe, weiß ich genau, warum ich den Wunsch hatte, sie zu meinem Haustierchen zu machen, für sie zu sorgen und sie zu hegen und zu pflegen. (Leser unseres Blogs wissen, dass das nicht immer ganz ohne Konflikte abgeht, aber davon soll hier nicht die Rede sein.) Ergötzen wir uns lieber an den Bildern, die zeigen, wie sich jemand ganz hingibt. Das ist Demut, ganz ohne Ketten, Seile oder Peitschen. Auch das ist D/s.




Keine Kommentare:

Kommentar posten