Dienstag, 17. Dezember 2019

Pfui Gedanken in der Öffentlichkeit

Jetzt mal Butter bei die Fische, wer denkt im Alltag nicht auch dauernd an BDSM Möglichkeiten?

Im Sommer gibt es überall Wassernäpfe für Hunde, liebevoll "Hundetankstelle" genannt.
Bekomme ich da alleine Kopfkino?









Oder noch geiler, einige Läden haben Spinde im Vorraum stehen, eigentlich für Rucksäcke und andere Gepäckstücke, nur mal offen gestanden, würde ich da auch locker reinpassen und...

"Oh, ich habe meine Sklavin lieber im Käfig draußen gelassen, so wird der Einkauf nicht so teuer..."

Oder:

"Ach, ich finde die Sklavinnentrinkstellen sehr praktisch, ich hoffe es stört keinen, wenn sie später ins Gebüsch pinkelt..."


Kopfkino, wenn man aufmerksam durch die Welt schreitet :)

Auch haben manche Shops extra Ringe in die Hauswand angebracht, damit man dort seinen Hund anbinden kann. Nur seinen Hund?

Sowieso bin ich eine von denen, die jedem Hund sehnsüchtig hinterher schaut, weil er offen an der Leine spazieren geführt werden darf.

Jaaa, der aufmerksame Leser wird wissen, dass ich ab und an auch dieses Vergnügen haben darf, allerdings muss man dann immer Sorge haben, wer einen sieht, oder ob es nicht mal eine falsche Reaktion gibt, so wie damals, als die Polizei im Garten meines Ex-Herrn stand, weil eine besorgte Bürgerin sein Kennzeichen meldete und dachte, er hätte jemanden entführt.

Keine Frage, die Dame war mutig und ich finde es sogar richtig, dass man es meldet, wenn man sich nicht sicher ist.

Gut war auch, dass die Polizistin, die mich anrief und sich versichern wollte, dass ich nicht entführt wurde, es mit Humor nahm, exotisch und spannend fand, aber nicht böse war :)

Wie schön wäre eine Welt, in der jeder offen leben könnte, was er möchte und kein anderer Anstoß daran nimmt?

Oft werden Kinder vorgeschoben, die es verstörend finden könnten, aber in Wahrheit sehen die es meist lockerer, als die Erwachsenen.

Ich konnte ein Nackt-Foto-Shooting in der Innenstadt beobachten und die Reaktion von Kindern und die von Erwachsenen. Die Kinder fanden es uninteressant, fragten sich kurz, warum die Dame nichts an hat und fertig, jedoch die Erwachsenen waren empört, hatten kein Verständnis und machten sich um die Kinder Sorgen, die es selber gewohnt sind, dass sie auch mal nackt im Springbrunnen spielen dürfen.

Anderes Beispiel wäre, wenn z.B. mal CSD ist und Pets im Outfit unterwegs sind. Dann sind es die Kinder die es spannend finden, lustig, sich über die verspielten seltsamen Gefährten freuen und die Erwachsenen, die den sexuellen Hintergrund sehen, vielleicht auch mehr rein interpretieren als nötig und es ekelhaft oder anrüchig finden.

Klare sexuelle Handlungen sind ein anderes Thema, davon spreche ich nicht!

Ein Mensch der an der Leine geführt wird, ist für Erwachsene viel behafteter, als für Kinder, die sich wenig dabei denken und selber ja noch mit Zaumzeug im Kindergarten und der Grundschule Pferdchen spielen.

Kinder dürfen also nackig sein, an der Leine spielen oder mit Zaumzeug, dürfen sich über seltsame Menschtierwesen freuen, aber müssen dennoch dafür herhalten, dass man es wegen ihnen ja nicht in der Öffentlichkeit zeigen darf.

Früher war es das gleiche mit Homosexuellen. Undenkbar das ein gleichgeschlechtliches Paar auch nur Händchen hielt und heute?

Ebenso eine Entwicklung wünsche ich mir für Teile des BDSM Bereichs, die durchaus keinen sexuellen Bezug haben, lediglich eine Vorliebe/Neigung zeigen.

Im normalen Musikfernsehen schauen Teenager bereits perverseres, als das oben beschriebene und dagegen sagt keiner was und sind wir mal ehrlich, die schauen Hardcore Pornos auf dem Handy und fänden es wahrscheinlich öde, wenn jemand im Latexoutfit (sexuelle Merkmale bedeckt) in der Bahn sitzen würde.

Also sollten die Erwachsenen viel eher mal ehrlich zu sich selber sein und eingestehen, dass SIE das Problem haben und nicht die Kinder oder Heranwachsenden.

Aber wie soll man Toleranz und vor allem Akzeptanz von einer Gesellschaft erwarten, die weder Körperbehaarung toleriert, noch Socken in bestimmten Schuhen, noch andere Dinge, die sie genau genommen nichts angeht?

Man kann nichts mehr erwarten, sollte sich lösen von gesellschaftlichen Zwängen und sein eigenes Ding machen, denn wenn die anderen meckern und auf einen spucken wollen, dann finden sie eh einen Grund.

Macht euch frei, euer Ding, ihr habt nur ein Leben und das lebt ihr für euch, nicht für andere!




Keine Kommentare:

Kommentar posten