Montag, 3. Februar 2020

Fitness-Studio für die Vagina und ein Rückblick

Im Moment lebe ich recht zurück gezogen, selbst in den Chat und in Foren bin ich ungerne unterwegs.

Früher war alles besser ist nicht immer eine Phrase. Meine Webseite entstand 2004. Ich bekam sie damals von meinem Ehe-Dom geschenkt und er sagte, ich solle damit machen, was ich möchte.

Ich machte ein Tagebuch daraus und schrieb alle paar Tage Einträge. Mal schöne, mal traurige, immer authentische.

Reaktionen damals waren durchweg positiv. Ich bekam täglich mehrere Mails, ICQ Nachrichten und anderen Response. Damals programmierte er meine Seite, so dass ich keine Kommentarfunktion hatte, aber das war egal, mich konnte man erreichen und ich freute mich sehr.

Mich schrieben Leute zwischen 13 und 60 an, ja wirklich junge Menschen auch, die Rat suchten, oder sagten, sie würden sich selber wieder erkennen und fühlten sich weniger alleine. Selbst Jahre nachdem ich sie offline genommen hatte, erreichte mich ab und an jemand und sagte, wie schade es sei.

Ich hatte damals täglich über 10.000 Leser, was mit ein Grund war, warum ich irgendwann nicht mehr wollte. Es gab auch andere Gründe, die im Moment egal sind.

Damals waren alle so freundlich zueinander und es gab keinen Neid, bzw keinen offenen Neid.

Heute?

Man gönnt dem anderen die Butter auf dem Brot nicht.

Es wird wild geklaut und nachgeäfft ( was genau genommen auch ein Kompliment ist, denn wenn andere etwas klauen, müssen sie es ja gut finden :) ), es wird korrigiert und behauptet, andere wissen besser wie BDSM funktioniert, überall wird beleidigt und prinzipiell geht man immer vom Schlechten beim anderen aus.

Traurig!

Freundlichkeit, andere loben bzw sagen man findet etwas gut, wird immer weniger. Warum eigentlich? Man bricht sich doch keinen Zacken aus der Krone, oder?

Verstehe ich nicht, diese Mentalität.

Oder regelmäßig wenn ich in den Chat gehe und die ersten Sätze lese, streitet sich irgendwer mit irgendwem öffentlich.

Warum?

Unsinnig!

Früher, wenn es überhaupt mal Streit im Chat gab, sagten alle anderen entnervt, sie sollen es im Query ausmachen, es interessiert doch keinen anderen und es geht keinen anderen etwas an und wenn danach nicht Ruhe war, flogen beide raus, fertig.

Heute ist es Standart, normal und man wundert sich höchstens, wenn es anders ist.

Einfach mal nett plaudern über irgendwas, ohne Neid, Eifersucht, Baggereien. Gibts das noch?

Selten, aber ja. Die Perlen im Schlamm der Schweinesuhle.

Mich nerven auch schon immer die Fragen wie:

  • "Darfst Du denn chatten?"
  • "Darfst Du überhaupt mit mir chatten/schreiben?"
  • "Darfst Du so lange chatten?"
  • "Erlaubt Dir Dein Herr überhaupt mit anderen Doms zu kommunizieren?"
Was setzt das alles voraus?
Dass ich mich nicht an Regeln halte! Dass ich meinen Herrn hintergehen würde! Dass ich nicht gehorsam bin!

Von vorne herein abgestempelt als Ungehorsam oder schlimmer noch, ich nehme irgendeinen dahergelaufenen Dom wichtiger als meinen Herrn und breche nur für ihn meine Regeln. Ja, ist klar... sonst haben die aber keine Ego-Probleme...

Mal im Ernst.

Wenn ich chatte, darf ich es und ich darf mit Herren und Doms und Tops chatten, weil ich meinen Platz kenne und ich würde für keinen Dom/Herrn/Top Regeln brechen. Sorry Jungs, soooo wichtig seid ihr wirklich nicht!





Mein Herr zog nun täglich minimal die Daumenschrauben an und ich genieße es sehr, bekomme dadurch mehr Sicherheit und Halt, fühle mich wohler, zugehöriger und kann jedes mal ein wenig mehr entspannen. Er verbalisiert mehr, wobei ich dadurch spüre, wie sehr ich es brauche und nicht genug bekommen kann.

So gesehen läuft es bei uns jeden Tag ein bisschen besser, runder, geregelter :)






So und nun zum Titel, Fitness-Studio für die Mumu Vagina!

Kugeln sind ein Segen! Männer dachten früher (heute auch noch?), sie seien zur Lustgewinnung da, aber das stimmt meistens nicht, denn die meisten Frauen spüren sie vielleicht anfangs intensiv, aber nach einiger Zeit...

Jedenfalls trainieren sie herrlich den Beckenboden und man kann, wenn man gut trainiert ist, sogar verschiedene Bewegungen innerlich erzeugen und den Herrn so auf ganz besondere Weise stimulieren.

Kugeln tragen sehe ich also auch als eine Art zu Dienen an, denn mein Herr hat so mehr Spaß mit mir! Ich bin schön eng und geschmeidig und kann "kleine Kunststücke".

Zu meinen besten Zeiten konnte ich 500gr Kugeln für zwei Stunden und länger tragen und zog aus Versehen beim Orgasmus Kondome aus :)

Wenn also der Herr nicht daran denkt Kugeln zu tragen als Tagesplaneintrag zu vermerken, dann würde ich jeder Sklavin raten, selber daran zu denken, denn einem selber bereitet es auch mehr Lust. Man fühlt intensiver und mehr, egal wie groß oder klein "er" ist und im hohen Alter bekommt man nicht so früh eine Blasenschwäche, also nur Vorteile!

Es gibt mittlerweile auch soooo viele schöne Variationen, lediglich bei denen aus Glas, die keine Schnur haben würde ich sehr vorsichtig sein, denn die habe ich z.B. mal vergessen und dann kamen sie beim Pinkeln heraus und haben einen Riss in meiner Toilettenschüssel verursacht. Nicht schön :( Wenn da was dran ist, denkt man auch eher daran.

Toll finde ich die, die verschiedene Gewichte haben, so dass man sich steigern kann und variieren kann. Für richtig schwere Kugeln gibt es Stahlvarianten.

Ansonsten kann man noch beachten, einzelne Kugeln trainieren andere Bereiche als doppelte. Mir wurde mal gesagt, sie würden weiter vorne trainieren, bei mir rutschen sie aber nach hinten...

Egal! So oder so sind sie sehr effektiv. Um Krämpfe zu vermeiden, sollte man z.B. mit 30min täglich beginnen und dann 15min steigern alle paar Tage oder einmal die Woche.

So und nun, schönen Feierabend und versucht mal nett zueinander zu sein, das ergibt ein schön warmes Gefühl in einem drin :)



Keine Kommentare:

Kommentar posten