Freitag, 7. Februar 2020

Wundervoller Tagesplan



Mein Herr ist heute den ganzen Tag unterwegs und so bekam ich einen wirklich gut strukturierten, durchdachten, vollen, aber ausgewogenen Tagesplan.

Der ist wirklich toll!

Aber fangen wir von vorne an.

Mein Herr musste heute sehr zeitig raus, umso schöner fand ich es, dass er mich dennoch zur Verabschiedung an der Türe nackt knien ließ und mir die Anweisung gab, mich nochmals hinzulegen und zu schlafen, bis der Tagesplan vorgibt, wann ich aufstehen soll.

Ich schaute ihm etwas wehmütig hinterher, Abschiede sind jedes mal traurig für mich und ich vermisse ihn schon kurz vorher, wenn er sich richtet und anzieht. Dann schnappte ich mir eine Kleinigkeit zu Essen, denn nach Mittagessen am Vortag hatte ich nichts mehr, und kraxelte ins Bett. Dort wartete ich ein wenig und erkundigte mich dann, ob es ihm gut gehe und alles in Ordnung sei.

Nachdem er gut angekommen war, schlief ich wie vorgeschrieben, bis mein Wecker mich heraus riss und in die Realität schubste.

Wenn mein Herr nicht da ist, ist mein Tagesplan wie ein roter Faden, der mich durch den Tag führt, an dem ich mich fest halten kann und der mich funktionieren lässt, umso dankbarer bin ich für einen guten, ausgewogenen Tagesplan wie heute :)

Er hat kleine Zeitpolster, so dass ich minimal schieben kann, wenn etwas länger dauert oder unvorhergesehenes passiert. Beim Essen ist er genau genug, aber nicht so detailversessen, wie die Pläne anderer. Er besagt zum Beispiel was ich essen soll (Frühstück: Zwei Scheiben Brot, eine mit Wurst, eine mit Käse, dazu Tee, Foto nicht vergessen), so dass ich dennoch selber entscheiden muss, was für Wurst und Käse ich nehme. Ich weiß auch, wenn ich Gemüse dazu nehmen mag, ist das in Ordnung, oder ein Glas Saft. Ich lebte auch schon anders, wo wirklich alles vorgeschrieben war, jede Tasse Tee, jeder Fitzel den man nur festlegen konnte und beides hat Vor- und Nachteile.

So mag ich es aber wirklich gerne, denn ich kann schwer Entscheidungen treffen und meinem Herrn ist es wichtig, dass ich es dennoch tue.

Neu bei diesem Plan ist, dass es Raumzuordnungen gibt. Zeiträume, in denen ich nur in einem Raum sein darf. Wow! Toller Effekt! Man fühlt sich dann ohne Ketten, ohne Schlösser irgendwie in einem Raum eingesperrt, nur dadurch, dass er es festlegt :)

Ich bin stolz darauf, dass mein Herr diese Idee hatte. Es gibt mir sehr viel und ich genoss es und schwelgte im Gefühl :)

Auch stand im Plan Yoga, meine kleine Leidenschaft :) Es hält fit, geschmeidig, man kann sich gut dehnen und auch mal außergewöhnliche Positionen einnehmen, also profitiert mein Herr auch davon, zumal ich heute noch zusätzlich Kugeln trug, so dass ich wirklich alle Muskeln trainierte :)
Mein Herr wird stolz sein, wenn er das erfährt und darüber freue ich mich jetzt bereits!

Bildung ist uns beiden ein wichtiges Anliegen. Ich finde, man sollte immer lernen! Es macht so viel Spaß, das Hirn bleibt jung und ich genieße es gefordert zu werden. Heute stand also Französisch auf dem Plan und ich habe extra an dem Thema Liebe gearbeitet :) Wenn er es später liest, hoffe ich, wird er sehen warum ich genau das genommen habe. Gedanken zu machen, was ich lernen möchte, finde ich auch wichtig. Wenn ich ihm dann etwas schönes sagen kann, was ihm schmeichelt oder meine Gefühle zu ihm ausdrückt, wird er stolz sein und das ist mit meine größte Freude im Leben.

Diesmal wieder dabei, Corner Time!!!









Nackelig, die Wand anstarren, mit dem Wecker, der *tick*tack* einen erinnert, wie langsam die Zeit verstreicht, dabei sollte ich mir Gedanken zu einem Blogeintrag machen.
Ah, mein Hirn rast immer, wenn ich mal einfach nur sein soll, ohne etwas zu tun und so kniete ich dort, hatte bereits ganz viele Ideen im Kopf und meine Gedanken rasten immer weiter.

Corner Time schenkt mir Ruhe, weil ich gezwungen bin, Ruhe zu haben! Mir bleibt nichts anderes übrig, ich habe keine Wahl und so bekomme ich dann auch wirklich Ruhe!

Ich kniete also auf meinem Fake Fell, fühlte die Ruhe in mich fließen und dachte noch so: "Das sollte ich öfter haben! Danach bin ich entspannter! Ich könnte ja auch einfach hier "abgestellt" werden und nur ein Buch zur Verfügung haben. Es gibt mir wirklich, wirklich viel hier zu sein und es fühlt sich toll an und zusätzlich ist es der Wille meines Herrn! Oh, oh, nun werde ich kribbelig und feucht!"

Corner Time ist toll! Ich bin so ein hibbeliger Mensch, ich muss immer was tun und wenn ich es wirklich nicht kann, dann bin ich sonst mürrisch und muffig, aber wenn es der Wille meines Herrn ist, dann fühlt es sich schön an und dann entspanne ich und werde glücklich :)

Und nun warte ich voller Freude, auf meinen Herrn, mit seinem hoffentlich stolzem Blick für mich :)




Keine Kommentare:

Kommentar posten